Alle Artikel von Ulrike Mann

Hamburg packt’s zusammen – zum vierten und leider letzten Mal

Die wunderbare Aktion „Hamburg packt’s zusammen“ fand 2020 bereits zwei Mal statt: Das Team von KULTURISTENHOCH2 sowie die SchülerInnen der zehn Kooperationsschulen waren in ganz Hamburg unterwegs, um die damals 171 an KH2 teilnehmenden SeniorInnen zu überraschen und ihnen eine Freude in Form von prall gefüllten Lebensmittel- und Hygienetaschen zu überreichen. Die dritte Tour fand dann im Mai 2021 statt, zum ersten Mal mit dem weiß-bunten e-smart EQ forfour von KH2. Jetzt freuen sich Schülerinnen und Schüler und das Team auf die vierte Tour, die von Anfang bis Mitte Dezember stattfinden wird und bei der 175 gefüllte Tüten verteilt werden.

Auftakt war die Anlieferung der Taschen in unser Büro in der Alexanderstraße, als das Team von Hanseatic Help vorfuhr:

                     

„Die Resonanz und Dankbarkeit waren so riesig und wirklich berührend“, berichtet Christine Worch als Ideengeberin und Projektleiterin des Generationenprojektes, „dass wir uns sicher sind, bei dieser Aktion erneut für zahlreiche wertvolle Momente zu sorgen.“ Ein herzlicher Dank – auch im Namen aller SeniorInnen – gilt allen Förderern und Spendern! Rund 30 namhafte Unternehmen aus Norddeutschland wie beispielsweise Budni, Beiersdorf, der Adalbert Zajadacz Stiftung, Tchibo und Hanseatic Help bringen sich bei „Hamburg packt’s zusammen“ ein. Erst durch ihre Unterstützung ist eine solch Zusammenhalt schaffende Kooperation überhaupt erst möglich: Nicht nur die MitarbeiterInnen von KH2, sondern auch rund 50 SchülerInnen engagieren sich ehrenamtlich und tun mit der Übergabe der Tragetaschen Gutes.

Insbesondere die persönlichen Begegnungen schätzen die wirtschaftlich eingeschränkten Seniorinnen und Senioren sehr – denn Einsamkeit und Isolation waren bereits vor Corona groß und haben sich durch die Einschnitte der Pandemie enorm verstärkt. Gerade jetzt im Winter mit den steigenden Corona-Zahllen, ist die HPZ-Aktion eine willkommene Ablenkung für die Seniorinnen und Senioren. Natürlich mit dem gebührenden Abstand!

„Wir haben zwar von August bis jetzt regelmäßigen Austausch ermöglicht, doch im Augenblick sieht es so aus, als würde die Pandemie uns erneute Kontaktbeschränkungen auferlegen, sodass auch der gesellschaftliche Kontakt rund um Kunst & Kultur wieder beeinträchtigt werden könnte“, so Christine Worch. Mit „Hamburg packt’s zusammen“ können wir nun Zeichen für Teilhabe und Mitgefühl setzen.

                                              

Die „Hamburg packt’s zusammen“ Aktion wird in dieser Form die letzte ihrer Art sein. Das Team von KULTURISTENHOCHfreut sich sehr, dass es jede Tour begleiten durfte. Zum zweiten Mal transportiert das KH2-Team die mit Hygieneartikeln, Lebensmitteln und Lektüre bestückten Taschen komfortabler Weise mit einem eigenen Auto zu den SeniorInnen. Der e-smart EQ forfour wurde KULTURISTENHOCH2 im April 2021 durch die Förderung der Deutschen Postcode Lotterie, der Hamburger Sparkasse und dem Autohaus Nord-Ostsee Automobile ermöglicht.

° unter coronagerechten Bedingungen!

Text: KULTURISTENHOCH2 | Anna Lietz

Fotos: KULTURISTENHOCH2 | Friederike Hennig

KH2spielt! – das Kultur-Dialog-Spiel für Tandems

Fünf Jahre gibt es jetzt schon KH2 und mit einem im wahrsten Sinne
spielerischen Herangehen feiert KH2 das fünfte Jahr seit seiner Gründung.

KH2spielt! heißt das neue PLUS-Projekt, das viele verschiedene Elemente vereint: Ein eigens entworfenes Spielfeld, klassische Spielfiguren, Frage- und Wissenskärtchen – und ebenso den Sprung in die virtuelle Welt. Denn: Auch KünstlerInnen wurden einbezogen und sind mit exklusiv produzierten Video-Beiträgen ein elementarer Bestandteil, insbesondere am Finale. Als Spielentwickler führte Georg Pohl den Kreativ-Prozess seit Frühjahr dieses Jahres im Dialog mit Kolleginnen aus dem KH2-Team.

Warum gibt es KH2spielt! ?

KULTURISTENHOCH2 habe ich in 2016 gegründet, um Alt & Jung aus dem gleichen Stadtteil rund um Kunst & Kultur zusammenzubringen und so Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken.“, erläutert Christine Worch, Ideengeberin und Projektleiterin von KH2. „Diese Werte zur Förderung von Zusammenhalt in der Gesellschaft haben wir vereint und neu interpretiert. Nach einer Entwicklungszeit von rund einem halben Jahr inklusive Workshops und Testspielen ist es soweit: Wir halten KH2spielt! in den Händen, ein wirklich aufregender Moment.“

                                                

Wie spielt man KH2spielt! ?

Tandems begeben sich auf eine Entdeckungsreise – immer rund um Kultur, im Dialog mit viel kreativem Freiraum. Vor allem heißt es: Gemeinsam Gewinnen! Zur Auswahl stehen sechs verschiedene Genres wie Theater, Performance oder Lesung. Alle Aufgaben sind in hübschen Würfelboxen auf farbenfrohen Kärtchen gedruckt: beispielsweise freie Assoziationen zu Szenarien (Im Foyer treffe ich auf meine alte Lehrerin, was mache ich?), Wissens- & Erlebnisfragen zu Kultur in Hamburg (Welche 4-pilzköpfige Band der 1960er begann ihre Karriere auf der Großen Freiheit? Hast du selbst schon einmal auf der Bühne gestanden oder würdest du es gerne mal ausprobieren?) oder Anregungen zum Nachdenken (Sollte Kultur für alle erschwinglich sein?). In Schritt 3 können die SpielerInnen darüber hinaus optional einen QR-Code aufrufen und kurze Videos anschauen – so verrät beispielsweise Daniel Karasek, Regisseur und Generalintendant vom Theater Kiel, was er mit dem Satz „Jetzt kann nichts mehr schiefgehen“ verbindet.                                      
An Schritt 5 heißt es: Gewonnen! Hier, im Finale, winken wahre virtuelle Highlights! Beide SpielerInnen genießen gemeinsam eine ganz persönliche Kulturveranstaltung. Auch diese „Vorführungen“ sind exklusiv zugänglich über spezielle QR-Codes und wurden von KünstlerInnen aus den verschiedenen Genres – von Lesung über Musik bis zu Zauberkunst – produziert. Mit dabei sind u. a. Schauspielerin Barbara Auer, Poetry Slammer Andy Strauß, Autorin Isabel Lenuck, Violinist Edouardo Tachalow, das Sammlerehepaar Ulla und Heinz Lohmann sowie SchauspielerInnen vom Thalia Theater und viele mehr.

Zum ersten Mal…

Erstmalig präsentiert – oder besser gespielt – wurde KH2spielt! im kleinen Kreis im Museum für Hamburgische Geschichte Ende September 2021. Zu den Gästen zählten Tandems aus Seniorinnen und SchülerInnen sowie Mezzosopranistin Franziska Buchner. Gastgeber aus dem KH2-Team waren Christine Worch, Silke Busse (Projektleiterin Schule & Bildung), Maj-Britt Kott (Projektleitung KH2spielt! und Fundraising) und Ulrike Mann & Anna Lietz (Kommunikation). Alle waren sich nach gemeinsamen Spielerunden einig: „KH2spielt! inspiriert, sich auf kreative Weise mit Kultur, Hamburg und mit Offenheit dem Gegenüber und auch ein kleines bisschen mit sich selbst auseinanderzusetzen.“

Dank an alle Beteiligten

Das KH2-Team bedankt sich natürlich herzlich bei allen Beteiligten! „Ohne diese Unterstützung – insbesondere aller KünstlerInnen – wäre die Realisierung unseres Spiele-Konzeptes nicht umsetzbar gewesen“, so Christine Worch. KH2spielt! wurde ermöglicht durch: Fonds Soziokultur e. V. / Neustart Kultur / Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Texte erstellte Mireille Davids, Layout und Grafik sind von Till Brömme.

Wenn Sie jetzt auch in Spiellaune sind, melden Sie sich gerne bei uns.

                                                    

 

Text und Fotos: KULTURISTENHOCH2 | Ulrike Mann