Alle Artikel von Jennifer Lim

Ein Buch, eine Premiere & die öffentliche Lesung von „Aber ich hab doch gar nichts zu erzählen“

Am 26. November um 16 Uhr feierten wir eine kleine Premiere mit einer Buchpräsentation von „Aber ich hab doch gar nichts zu erzählen“- 32 Leben mit Kunst und Kultur.

Das Bürgerhaus Barmbek bot eine sehr schöne Bühne und den Raum für mehr als 50 Gäste, die die berührenden Geschichten hautnah erleben konnten. Drei Geschichten wurden gelesen – u.a. von der 17-jährigen Schülerin Amelie Josten, die selbst an der Entstehung der Geschichten aktiv beteiligt gewesen ist.

Es war eine schöne Erfahrung“, so die Schülerin, die das Gymnasium Grootmoor besucht und die sich ehrenamtlich für das Miteinander von Jung & Alt außerhalb der Schulzeit engagiert.

Die Geschichten der ProtagonistInnen berührten das Publikum sichtlich.

Begeistert war auch Senior Wolfgang Holz (73), dessen Lebensgeschichte sehr sensibel von KH2-Projektleiterin Silke Busse, gelesen wurde.

Das war ja gestern ein toller Nachmittag! Ein großes Lob an Frau Busse, der Vortrag war glänzend! Auch ein großes Lob an alle Mitwirkenden, war großartig! Wahnsinn und dann ein volles Haus! Es fanden danach noch tolle Gespräche statt!“

Protagonist Wolfgang Holz wurde für das Buch in seinem Zuhause porträtiert

Die Gäste, die aus vielen verschiedenen Stadtteilen kamen – unter Ihnen natürlich auch Projektteilnehmende – applaudierten begeistert. Moderiert wurde die Veranstaltung von der bekannten Marie-Thérèse Schins, die auch die Buchpatenschaft übernommen hat.

Initiatorin Christine Worch gemeinsam mit Buchpatin Marie-Thérese Schins
Das Publikum im regen Gespräch mit Christine Worch und Autorin Isabel Lenuck

 

Ehrenamtlich engagierte Hamburger SchülerInnen haben im Rahmen ihrer Projektteilnahme bei der sozio-kulturellen Initiative KULTURISTENHOCH2 (KH2) über einen Zeitraum von zwei Jahren im Rahmen des Plusprojekts KH2biografisch 32 SeniorInnen zur Bedeutung von Kunst und Kultur in ihrem Leben befragt. Sie stießen aufspannende und bunte Geschichten voller Kunst und Kultur, die es wert sind, Gehör zu finden. Es sind Geschichten wie die von Gerti, die sich als Zehnjährige den Traum einer eigenen Gitarre erfüllte, indem sie wochenlang morgens ab 6 Uhr Erdbeeren pflückte, oder Christel, die über 40 Jahre im Musikclub Grünspan ein und aus ging oder Anke, der „Kunst bereits als Beipackzettel mit in die Wiege gelegt wurde“. Zur Vorbereitung auf die Interviews absolvierten die SchülerInnen zunächst ein Interviewtraining. Dann ging es los.

Ein freudiger Abschluss eines gelungenen Auftakts mit ProtagonistInnen, Buchpatin und dem KH2-Team

Im Oktober 2022 erschien das 256-seitige Buch „Aber ich hab doch gar nichts zu erzählen“ im Hamburger KJM-Buchverlag. Die öffentliche Lesung bildete den Auftakt zu einer Lesereihe in Bürgerhäusern und Schulen an Wohnorten der jeweiligen ProtagonistInnen, die bis Ende 2023 stattfinden werden. Die nächsten Termine werden Anfang 2023 veröffentlicht.

Das Buch „Aber ich hab doch gar nichts zu erzählen“ kann hier im KJM Buchverlag erworben werden.

Text: KULTURISTENHOCH2 | Silke Busse

Fotos: Silke Busse, Antonino Condorelli

AUSGEZEICHNET: KULTURISTENHOCH2 erhält das WIRKT!-Siegel von PHINEO

Das unabhängige Beratungs- und Analysehaus zeichnet KULTURISTENHOCH2 als besonders wirksam und leistungsstark aus.

AUSGEZEICHNET: KULTURISTENHOCH2 erhält das WIRKT!-Siegel von PHINEO weiterlesen

Boulangerie in der Elphi – ein Abend ganz im Zeichen des Austauschs der Generationen!

Das Bergedorfer Tandem – Frau Steinke und Domenic vom Luisen-Gymnasium- waren am 1. November 2019 in der Elphi zu Gast. Wir vom KULTURISTENHOCH2-Team durften dabei sein und ihre Eindrücke miterleben und einfangen.

Boulangerie in der Elphi – ein Abend ganz im Zeichen des Austauschs der Generationen! weiterlesen

Erfolgreicher Workshop-Auftakt KULTURISTENHOCH2 Ambassador in der Hamburg Media School

Weiterbildung kennt kein Alter!

Hattet Ihr früher eigentlich auch Weiterbildung? Du sprichst zu schnell, sagen meine Lehrer, wie kann ich daran arbeiten? Wie kann ich mich als Seniorin bei Facebook und Instagram tummeln? Ich verteufele das nicht, aber wie komme ich denn da überhaupt rein? Wie wichtig ist meine Stimme? Wie verschaffe ich mir Gehör und verhindere es unterbrochen zu werden? Warum macht Ihr bei den KULTURISTENHOCH2 mit? Erfolgreicher Workshop-Auftakt KULTURISTENHOCH2 Ambassador in der Hamburg Media School weiterlesen

Auf ins Projektjahr 2019/2020!

Am 03.09.2019 startete KULTURISTENHOCHzum vierten Mal im Foyer des Ernst-Deutsch-Theaters in ein neues Projektjahr.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr fast 200 Gäste begrüßen durften. Diese Rekordzahl gab nicht nur die mittlerweile auf alle Bezirke angewachsene Community des Projekts wieder, sondern auch die Vielfalt des Projekts war an jeder Ecke zu erkennen.

Auf ins Projektjahr 2019/2020! weiterlesen